Suche

Herzlich Willkommen in der
Trauma Therapeutischen Yoga Akademie

Die Akademie wurde im Sommer 2022 gegründet. Sie ist das Ergebnis einer sehr engen Zusammenarbeit der letzten Jahre zwischen der Diplom Psychologin Margarethe Kruczek-Schumacher (KITA-Institut Köln), dem Diplom Psychologen Dr. Woltemade Hartman (MEISA, Südafrika) sowie dem Yogalehrer Afshin Amirsadri (YOGAJI-Iyengar Zentrum Köln).

Die Akademie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beiden Heilverfahren, die Psychotherapie einerseits und das Yoga als eine Körper-Geist-Heilkunst andererseits miteinander zu vereinen und ineinander zu integrieren. So entstand ein Curriculum, das mit der Vielfalt der wissenschaftlich untersuchten und überprüften Yogainterventionen jedem, der beruflich traumatisierte PatientInnen behandelt und betreut, viele sehr wertvolle und schnell wirksame Werkzeuge zur Verfügung stellt. Die Basis unseres Curriculums ist die polyvagale Theorie von Dr. Steven Porges.

CURRICULUM

In dem sehr praxisorientierten Curriculum werden im Rahmen einer 12-tägigen beruflichen Fortbildung alle wichtigen Aspekte von Yoga für die Anwendung in der (Trauma-) Psychotherapie ausführlich sowohl theoretisch mit den Bezügen zu dem neuesten Stand der Forschung als auch praktisch behandelt.

Der Aufbau aller Module ist gleich und beinhaltet den Theorieteil, Demo mit der ganzen Gruppe sowie Kleingruppenarbeit.  Jedes Modul hat einen anderen Schwerpunkt (z.B. Asanas, Atem, Mudras, Mantras, Meditation usw.).

Das Ziel des Curriculums liegt darin, einerseits den entsprechenden Zustand des autonomen Nervensystems des Patienten einschätzen zu können sowie andererseits auf Basis dessen, die gezielten, hochwirksamen Tools und Anwendungen aus dem Yoga für die Patienten souverän einsetzen und anleiten zu können. Die Basis der Arbeit ist der Körper. Dabei geht es darum, dem jeweiligen Patienten eine Vielfalt an Interventionen anbieten zu können, die sowohl seine Selbstregulierungsfähigkeit als auch seine Resilienz nachhaltig steigern können.


Zielgruppe: Psychotherapeuten, Ärzte (mit und ohne Approbation), Coaches, Berater, Sozialarbeiter, Yogalehrer, Heilpraktiker, Erzieher, Lehrer, Theologen, Physiotherapeuten, Osteopathen, (Sozial-) Pädagogen und alle, die im Gesundheitswesen und/oder in der Beratung tätig sind

Referenten:
Dr. Woltemade Hartman, Dipl.-Psych. Margarethe Kruczek-Schumacher sowie Yogalehrer Afshin Amirsadri.

Was können Sie von diesen Curriculum erwarten?

  • Fundiertes Wissen gut und verständlich verpackt
  • Eine Vielfalt an hochwirksamen Interventionen aus dem Yoga, die mit allen Therapieformen sicher zu kombinieren sind
  • Steigerung der Wirksamkeit der eigenen psychotherapeutischen Arbeit
  • Sicheren Umgang in der Auswahl passender Yogainterventionen für den jeweiligen Patienten und dessen neurophysiologischen Zustandes
  • Souveräne Anwendung der Interventionen

und nicht zuletzt:

  • Humorvolle und entspannte Lernatmosphäre
  • Engagierte und kompetente Trainer
  • Bei Bedarf: Begleitung über das Curriculum hinaus

Referenten

Afshin Amirsadri

absolvierte sein Studium der IT. 2002 hat er Yoga kennen und lieben gelernt. Mittlerweile ist er mehrfach zertifizierter Yogalehrer. Gründer und Leiter des Kölner Yogazentrums YOGAJI. vermittelt den Einsatz von Yoga in der Traumatherapie. Mitbegründer und Referent der TTY®-Akademie
Mehr Details

Margarethe Kruczek-Schumacher

Nach Abschluss des Psychologiestudiums mehrjährige Arbeit an der Schlesischen Universität in Polen (Lehrstuhl für klinische Psychologie). Sie betreibt seit über 25 Jahren ihre eigene Privatpraxis in Köln.
Mehr Details

Woltemade Hartman (Ph.D)

... ist Klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria / Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in Phoenix / Arizona und in Ego-State-Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula / Montana.
Mehr Details

Das sagen die Teilnehmer*innen

Newsletter Anmeldung

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner